Über uns

Geschäftsleitung

Die Mühlebach AG ist ein selbständiges Familienunternehmen unter Leitung der Geschwister Corinne Mühlebach und Stefan Mühlebach.

 

«Weizen ist nicht einfach Weizen». Interview der Zeitschrift LANDfreund mit Corinne Mühlebach in der Ausgabe vom Januar 2017.

 

Geschichte

Die Tradition der Würenlinger Mühle reicht bis ins Jahr 1350 zurück. Mit der Bewilligung zur Eröffnung einer Handelsmühle setzte 1961 die Entwicklung hin zum modernen Unternehmen ein. In zahlreichen Ausbauschritten wandelte sich die Kleinstmühle zum heutigen innovativen und leistungsfähigen Produktionsbetrieb der Getreide- und Ernährungswirtschaft. Neben dem Produktionsstandort Würenlingen verfügt das Unternehmen über Getreidesilos in Lengnau (AG) und mit der deutschen Tochtergesellschaft Hummelmühle Mühlebach GmbH über einen Produktionsstandort im EU-Raum.

 

Meilensteine im 21. Jahrhundert

2015

Kapazitätserweiterung Getreidesilo Lengnau

2010

Erweiterung und Umbau Getreidesammelstelle

2008

Akquisition Getreidesiloanlage Lengnau (AG)

2006

Erweiterung Mehlsilos

2005

Neubau Loseverladeanlage für Mehl

2004

Akquisition der Hummelmühle in Ettenheim (D)

2003

Erweiterungsbau Palettierung Fertigprodukte

2002

Markteintritt und Aufnahme der Produktion in Deutschland

 

Meilensteine im 20. Jahrhundert

1998
1989-1993
1974-1975
1963-1964

Einrichtung Spezialmühle für Roggen- und Vollkornprodukte
Neubau Weizenmühle und Getreidesilos III
Neubau Getreidesilos II und Mehlsilos, Umbau Getreidesammelstelle
Neubau Getreidesilo I mit Getreidesammelstelle

 

Historie

1878

Der Müller Andreas Mühlebach aus der Tegerfelder Müllersfamilie Mühlebach erwirbt die Mühle im Würenlinger Oberdorf.

1350 Ursprung der Mühle am heutigen Standort.